Formvermessung in der Fertigung

Anwendungsbeispiel

Automobilindustrie | Metallverarbeitung

Comquass 4.0 – Kundenspezifische Variante für die Formvermessung

Messtechnik zur Qualitätssicherung

Aufgabenstellung:

Zur Beschleunigung der Einrichtzeiten in der Fertigung von asymmetrischen Drehteilen soll die Mantellinie und Abwicklung in beliebigen Ebenen des Werkstücks bestimmt werden. Zusätzlich sollen eventuell notwendige Programmkorrekturen Softwareunterstützt ermittelt werden. Die Messung erfolgt an einer manuell bedienten Messeinrichtung.

Lösung:

Zum Einsatz kommt eine kundenspezifische Variante der Comquass 4.0 Software. Der gesamte Prüfprozess wurde in der Software hinterlegt, sodass auch wenig erfahrene Mitarbeiter eine Messung vornehmen können. Die Auftragsdaten werden als Textdatei eingelesen, die Berechnung der Sollformen erfolgt in der Comquass Software.

Die Anbindung der Software an den Messplatz erfolgt über ein kundenspezifisches EBIS-ENC4 Interface, es werden 2 inkrementelle Encoder und ein Messtaster verwendet.

Verwendete Produkte: